Zum Gegenstand der Psychologie

Zum Begriff Psychologie

Psychologie ist eine empirische Wissenschaft. Der Begriff Psychologie kommt aus dem Griechischen psyche und bedeutet Hauch, Seele, Gemüt. Der Begriff logos, der soviel wie Kunde oder Lehre bedeutet.
Früher verwandte man den Begriff Psychologie im Sinne von Atemlehre oder Lehre vom Leben, während. er in heute eher mit dem Wort Seelenkunde oder Seelenlehre zu übersetzen wäre.

Psychologie als interdisziplinäre Wissenschaft

Die Psychologie hat sowohl Aspekte zu den Naturwissenschaften, den Geisteswissenschaftlichen als auch von den Geisteswissenschaften. Sie beinhaltet kognitive, biologische und soziale Aspekte.
Bestimmte Verhaltensweisen eines Individuums lassen sich nicht allein biologisch oder individuell erklären, sondern sind zugleich als gesellschaftlich bedingt anzusehen. Lange Arbeitslosigkeit führt bei vielen Menschen zu einer psychischen Krise und nicht selten auch abweichenden Verhaltensweisen.

Zu Spezialgebieten der Psychologie

Die Psychologie hat sich im Laufe ihrer Geschichte in verschiedene Spezialgebiete differiert.
Gemeinhin wird von der Allgemeinen Psychologie gesprichen, wenn es um die Erforschung allgemeingültiger Gesetzmäßigkeiten der menschlichen Psyche und ihres Zusammenhangs mit Natur und Gesellschaft geht. Erkenntnis, Wahrnehmung, Erfahrung, Lernen, Gedächtnis, Motivation und Denken sind solche allgemeinen Gegenstandbereiche.
Die Persönlichkeitspsychologie hat individuelle Unterschiede der Individuen zum Gegenstand.

Die Biologische Psychologie untersucht physische Funktionen, die das Verhalten und Erleben des Menschen determinieren.
Die Entwicklungspsychologie beschäftigt sich mit der Veränderung und psychischen Wandlung des Individuums in seiner individuellen Entwicklung von der Zeugung bis zum Tode. Sie hat enge Berührungspunkte zur Pädagogik, Medizin und Soziologie.

Die Sozialpsychologie untersucht die Wirkungen sozialer Interaktionen der Menschen auf ihre Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen.

Die Psychologie hat sich im Laufe ihrer Entwicklung als eigenständige Disziplin besonders aus solchen Wissenschaften wie der Philosophie, der Erkenntnistheorie, der Medizin entwickelt und übt andererseits heute eine befruchtende Wirkung auf diese Wissenschaften aus.

Ein Beitrag von Latitiapac
Veröffentlicht am:
Sonntag, 6. Februar 2011, 12:35 Uhr
Bookmark: