Zukunftsmusik

Schon auf der diesjährigen IFA wurden zahlreiche Produktneuheiten gezeigt. Insbesondere der Markt für Computer im weitestgehenden Sinn seht gerade im Zeichen der Veränderung. Schließlich nimmt das Angebot an stationären Desktop Computern merkbar ab. Dafür scheinen die Hersteller ihre Gründe zu haben.



Umwelttrend

Was auf den ersten Blick überall zu finden ist, sind umweltschonende und sparsame Geräte. Kaum ein normaler Anwender braucht heute noch Netzteile für 200 Watt. Die aktuellen Leitungssprünge machen es auch möglich, dass Notebook und die sogenannten Netbook immer weiter an Attraktivität zunehmen.
Groß ist somit out und klein kompakt in. Für die Vielzahl der Computernutzer spielt zudem auch Stil, Form und Verarbeitung eine sehr wichtige Rolle. Nur noch ambitionierte Hardcore Zocker, der immer auf aktuellsten Stand in Sachen Grafik- und Prozessorleistung sein muss, greifen dabei auf „große“ Rechner zu.



Sparen macht Spaß

Weiterhin wird der Trend noch dadurch sehr verstärkt, dass die Notebookpreise scheinbar weit unter die 1000 Euro Marke gefallen sind. Nur die High End Geräte mit der aktuellsten Grafikkarte beispielsweise kostet um die 1200 Euro. Selbst die sind wirklich gut investiert, wen Sie an die Funktionsvielfalt denken.
Nur der begeisterte Apple Fan darf noch tiefer in die Tasche greifen. Dabei wird Apple auch nie günstiger werden, da die Notebooks mehr als nur ein Kultgerät sind. Da ist der normale Apple Nutzer auch gerne bereit ein paar hundert Euro mehr zu investieren.



Vielfalt

Wenn Sie im Begriff sind auch einen neuen Computer zu brauchen, dann entscheiden Sie sich möglichst nach dem Verwendungszweck. Kleine sogenannte Netbook sind zwar ultramobil mit Akkuzeiten bis zu 6 Stunden, doch zum Spielen ungeeignet. Das geringe Gewicht und die kleine Größe machen es transportabel.
Im Wohnzimmer oder im Arbeitszimmer sind nur noch kleiner werdende Rechner in der Pflicht. Geräte ohne Bildschirm sind meist nur noch so groß wie die Notebooks. Schließen Sie diese leistungsstarken Geräte an einen Monitor an, so kann es losgehen. Selbst aktuelle Spiele laufen gut.
Normale Notebook mit bis zu 19 Zoll Bildschirmen sind immer mehr verbreitet. Diese bilden eine Kombination aus Leistung und Mobilität. Schon seit Jahren ist der Notebooktrend ungebrochen. Schließlich stehen neue Prozessortechnologien ihren großen Konkurrenten kaum nach.



Kauf

Wer jetzt kaufen möchte, der kann dies auf jeden Fall genüsslich tun. Viele nette Angebote gibt es und egal ob man sich im Internet schlau macht oder den Fachverkäufer fragt, die Preise überzeugen jeden. Empfehlenswert sind schließlich die Notebooks mit ordentlich Speicher, einer Grafikkarte und guter Performance.



Zukünftig werden die Notebooks die stationären PCs vom Markt verdrängen und immer besser und schneller arbeiten.



Insbesondere die LED Technologie wir Bildschirme schmaler machen können und die Farben können brillieren. Zudem wird auch spätestens mit Windows 7 Touchscreens zum Renner. Was dann noch folgen könnte, wären 3D Displays, doch bis dahin ist der Weg noch lang.





Autor: RedMoon2010
Veröffentlicht am:
Mittwoch, 15. Juni 2011, 14:05 Uhr
Bookmark: