Kostenlose Verfügungen über das Tagesgeld nutzen

Wer das richtige Kreditinstitut für sein Tagesgeldkonto auswählt, kann von einer flexiblen Anlagemöglichkeit profitieren. Damit sind sowohl die weit gefassten Zugriffsmöglichkeiten auf das angelegte Kapital als auch die einfache Handhabung auf einem Tagesgeldkonto gemeint. Die einzige Bedingung für eine Tagesgeldanlage sollte auch in Zukunft nur ein Referenzkonto für den Geldtransfer sein.

Ein besonderer Vorteil bietet dem Sparer das Tagesgeldkonto durch die tägliche Verfügbarkeit. Diese Zugriffsmöglichkeit sollte allerdings bereits bei Vertragsabschluss kostenlos bestehen. Wer Überweisungen auf ein Referenzkonto tätigt, das in den meisten Fällen das Girokonto für laufende Geldbewegungen darstellt, sollte darauf achten, dass er auch ein kostenloses Girokonto besitzt, sodass jegliche Bankbewegungen gratis bleiben.

Der große Vorteil, den Direktbanken über das Internet durch den Online-Banking-Vorteil bieten, sollte nicht unterschätzt werden, da man sich nicht an die Geschäftszeiten der Banken halten muss, sondern alle Vorgänge ganz bequem zu Hause erledigen kann.
Tagesgeldkonten haben den Vorteil der täglichen Verfügbarkeit mit gleichzeitig guter Verzinsung ohne Verlustrisiko. Der Nachteil auf dieser Geldanlage ist, dass die Zinsen jederzeit gesenkt werden können und daher der Sparer die Bewegungen auf dem Geldmarkt regelmäßig beobachten sollte.

Ein Tagesgeldkonto kann jederzeit schriftlich vom Kontoinhaber ohne Einhaltung einer Frist gekündigt bzw. aufgelöst werden. Andernfalls bleibt es bei Verfügungen über das Gesamtguthaben bestehen. Ein im Zeitpunkt der Beendigung des Tagesgeldkontos bestehendes Guthaben schreibt die Bank zuvor dem Referenzkonto gut. Die Zinsen werden innerhalb einer angemessenen Frist berechnet und dem Referenzkonto gutgeschrieben.

Einzahlungen sind in jeder Höhe, doch Verfügungen nur bis zur Höhe des Guthabens möglich. Bei Verfügungen über das Gesamtguthaben bleibt das Tagesgeldkonto zunächst bestehen, es sei denn, der Kontoinhaber wünscht ausdrücklich eine Kontoauflösung. Wer also ein derzeit wettbewerbsfähiges Tagesgeldkonto eröffnet hat, für denjenigen Sparer sollten die Verfügungen auch kostenlos bleiben.
Veröffentlicht am:
Sonntag, 13. März 2011, 18:51 Uhr
Bookmark: