Die einfachste Weg Minijob

Da heutzutage Lohndumping und Arbeitslosigkeit immer weiter zunehmen sind viele Menschen auf einen Nebenverdienst geradezu angewiesen. Die Nebenjobs im Internet werden immer populärer. Aber zu oft trifft man im weltweiten Netz auf verlockende Angebote, welche einem schnell und viel Geld versprechen, doch nur selten steckt auf wirklich etwas dahinter. Bevor Sie sich bei einem Anbieter anmelden, sollten Sie sich unbedingt die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durchlesen.

Geld verdienen mit Übersetzungen, arbeiten Sie wann und wo Sie wollen (keine festen Arbeitszeiten). Ideal auch als Zusatzjob neben anderen Nebenjobs. Übersetzungen werden immer populärer, da sich mit Übersetzungen ein schicker Nebenverdienst von Zuhause aus verdienen lässt. Diese Art der Heimarbeit eignet sich für all diejenigen, die Sprachkenntnisse, etwas Zeit und eine knappe Kasse haben oder aber einfach nur eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung suchen. Damit sind Studenten, Rentner und Hausfrauen, Männer gleichermaßen angesprochen. Meist wird ein eigener Computer mit Internetanschluss vorausgesetzt. Sie sollte Kostenlos sein. Ein weiteres Plus an dieser Art des Geldverdienens ist der, dass diese Art der Arbeit flexibel und unabhängig ausgeführt werden kann. Die digitale Welt ermöglicht, dass all dies über das Internet abgewickelt werden kann. Damit ist dieser Job auch von unterwegs und auch aus dem Ausland auszuführen. Die Vergütung für Übersetzungen werden jeweils mit dem Auftraggeber individuell vereinbart.

Will man nun einen Nebenjob als Übersetzer ausüben, so ist es wichtig, dass man ein gutes Sprachgefühl mitbringt. Natürlich muss man erst einmal die Muttersprache gut beherrschen und dann eine weitere Fremdsprache. Weiters ist es wichtig, dass der übersetzte Text auch fehlerfrei übersetzt wird. Nur so wird man auch weitere Aufträge als Übersetzer in Zukunft bekommen. Qualitätsübersetzungen: Ihr Text wird von einem Fachübersetzer in dessen Muttersprache übersetzt, nachkorrektur, wenn möglich durch einen Professor-Hochschuldozenten der Zielsprache, inbegriffen. Wenn man selbst mehrere Sprachen spricht ist es ein leichtes über dieses Portal als Übersetzer Geld verdienen zu können ohne das man diesen Beruf gelernt, also eine Ausbildung als Übersetzer gemacht hat.

Übersetzen ist schwerer als mancher sich vorstellt. Gute Kenntnisse der Fremdsprache sind nur das Fundament, auf dem man aufbaut. Man muss die Materie verstehen, die richtigen Fachbegriffe kennen oder finden, teilweise schlecht formulierte Ausgangstexte richtig interpretieren - und dann in eine flüssige, natürliche Sprache bringen. Gerade dieser letzte Schritt ist sehr schwer für den Ungeübten. Sehr gefragt sind Übersetzungen von amtlichen Dokumenten, aber auch Geschäftskorrespondenz, die mit ausländischen Handelspartnern geführt wird, zählt zu den klassischen Textsorten, die man in Heimarbeit übersetzen kann. Ein interessanter Bereich ist die Übersetzung von wissenschaftlichen Texten, denn dort erhält man nicht nur einen Zuverdienst durch die Arbeit, sondern auch Einblick in neue Bereiche. Hat man etwa zuvor ein Chemie, auch die Kultur, Ethik, Geschichts oder Medizinstudium absolviert, so kann man sich auch auf die Übersetzung spezieller Fachtexte verlegen und damit Ihren Gewinn steigern.

Aufträge bekommt man in diversen Auftragsbörsen im Internet. Dort meldet man sich an und kann einen er zahlreichen Aufträge für Übersetzungen annehmen. Weiter ser Kunde bestimmt welches der Angebote den Zuschlag erhält (Prüfen Sie Ihre Arbeit vor der Eingabe auf Fehler). Er allein entscheidet über den Preis und wählt zwischen Textexperten mit verschiedensten Erfahrungshintergründen aus. Ist ein passendes Angebot dabei, wickelt er den gesamten Prozess komfortabel und sicher über die Plattform ab. Weiter Ihr Honorar wird Ihnen angerechnet, und Auszahlung anfordern.

Die Vergütung für Übersetzungs
Preis errechnet sich aus der gewünschten Sprachkombination, der Textlänge in Zeilen, dem Thema und der Komplexität des Projektes insgesamt. Im deutschen Sprachraum ist die Abrechnung nach, normzeilen üblich. Dabei wird meist nach Zeilen zu 55 Anschlägen abgerechnet. Leerstellen zählen also mit, getrennt wird in der Regel nicht. Völlig anders werden literarische Übersetzungen abgerechnet. In Deutschland ist das Maß aller Dinge die Normseite mit 30 Zeilen zu 60 Zeichen. Das sind aber aber nicht 1.800 Anschläge, sondern typisch 1.500 Anschläge.

Folgende Faktoren spielen bei der Preisfindung eine Rolle:
Wie umfangreich ist der Text?
Ist die Übersetzung eilbedürftig?
Sind Fachkenntnisse für die Übersetzung erforderlich?
Muss der Übersetzer viel recherchieren?
In welchem Format soll übersetzt werden?
Müssen Formatierungsarbeiten vorgenommen werden?
Ist anspruchsvolle Kreativarbeit erforderlich?
Handelt es sich bei dem zu übersetzenden Text beispielsweise um ein leicht zu bearbeitendes Worddokument oder um ein womöglich schlecht leserliches Fax?
etc.

Aber der einfachste Weg, um den exakten Preis für die Übersetzung Ihres Textes zu erfahren, ist eine kurze Email, wobei Sie am besten gleich Ihren zu übersetzenden Text anhängen und ggf. auch den von Ihnen gewünschten Liefertermin angeben.

Auch achten Sie auch darauf, dass Sie die Inhaber von Stellenangeboten als Nebenjob als Übersetzer in Kostenlos kontaktieren können. Und, dass Sie so viele Arbeitgeber von Nebenjob als Übersetzer in Jobs kontaktieren können, wie Sie möchten. Leider ist nicht immer gleich die erste Bewerbung auf Stellenangebote Nebenjob als Übersetzer-in erfolgreich. Wenn Sie für Kontakte zahlen müssen, können mehrere Bewerbungen für Jobs als Nebenjob als Übersetzer in ins Geld gehen. Auch eine Filterfunktion, mit der Sie festlegen können, wo Sie nach Nebenjob als Übersetzer in Jobs suchen möchten, ist ebenfalls von Vorteil.

Will man im internationalen Geschäftsleben weiter kommen, so muss man verschiedene Sprachen beherrschen. Sprachen waren schon in der Vergangenheit wichtig. Sprachen werden aber auch in Zukunft noch wichtiger. Aber gerade durch das international sehr vernetzte Geschäftsleben ist es wichtig, dass die unterschiedlichsten Dokumente auch in den verschiedensten Sprachen verfügbar sind.

Auch es gibt zahlreiche weitere Möglichkeiten zu Geld zu kommen. Zum beispiel flohmarkt eBay. Jeder hat Dinge im Keller liegen, die er nicht mehr braucht und die Platz verbrauchen. Was liegt da näher, als einen neuen Besitzer für die Dinge zu finden und dafür Geld zu bekommen? Das kann man auf verschiedene Arten versuchen. Am schnellsten und billigsten ist der Verkauf über das Internet. Über eBay oder Onlinekleinanzeigen von lokalen Zeitungen kann man schnell die Ware inserieren und macht sie einem breiten Publikum sichtbar. Alternativ kann man sich an einem Wochenende gemeinsam mit Freunden auf den Flohmarkt stellen. Hier sollte man jedoch auch beachten, dass die Verkaufsgeschäfte nicht jedem Freude bereiten. Wenn Ihr Keller eher leer ist, fragen Sie Freunde und Verwandte, ob sie Dinge besitzen, die sie loswerden wollen und die Sie für Sie verkaufen können. Auch eigene Produkte anfertigen und verkaufen.

Autor: Maxarr

Veröffentlicht am:
Sonntag, 27. Januar 2013, 15:40 Uhr
Bookmark: